Was Trainings wirksam macht

Transferwirksamkeit beantwortet die Frage: 
Was nehme ich aus dem Training mit und setze es wann, wo, mit wem in welcher Qualität mit welchem Ziel um?“. 
Genau das ist die Grundidee wirksamer Trainings: Mitarbeiter befähigen und ermutigen, Ihre (neuen) Qualitäten zielgenau und kontextgerecht um- und einzusetzen.
Deshalb beschäftigen wir uns bei Changing Works schon lange mit der Frage: Wie können wir mit unseren Trainingsdesigns und der Zusammenarbeit mit unseren Kunden eine maximale Wirksamkeit erzielen? 
Angefangen über die Transfermotivation der Teilnehmer, hin zur Klarheit der Trainingsziele über das didaktische Vorgehen im Training und der Transfererwartung im Unternehmen sowie der Begleitung danach. Es braucht fördernde Rahmenbedingungen, um hier eine echte Entwicklung von Mitarbeitern zu realisieren. Besonders die Stellhebel in der Organisation sind unserer Erfahrung nach in vielen Fällen bei weitem nicht ausgeschöpft und bieten auf einen zweiten Blick noch viel Potenzial, um Wirksamkeit zu erhöhen. 
Gemeint sind damit besonders folgende Bereiche:
Die Transfererwartung im Unternehmen, dass Gelerntes und Erfahrenes auch in der Praxis angewendet und umgesetzt werden. Ebenso die bereitgestellten Anwendungsmöglichkeiten hierfür. Die Unterstützung und der Austausch über Themen und Inhalte direkt nach dem Training mit Führungskräften und Kollegen. Die Möglichkeit, Inhalte und Erfahrungen über ein Netzwerk zu kommunizieren, Feedback einzuholen und sich in Trainings-Patenschaften weiterhin auszutauschen.